Gallerie

McIntosh, IBM-PC und die Apple Lisa

1979 überlegt Jef Raskin, wie Computer effektiver und intuitiver werden können - von Markkula bekommt er die Genehmigung seine Ideen in einem Projekt umzusetzen, welches den Codenamen "Macintosh" bekommt.

Das Projekt wurde frei nach Raskin's Lieblingsapfel, dem McIntosh, benannt. 1980 geht Apple an die Börse. Der Apple III erscheint und wird in der Grundausstattung für $ 4.400 verkauft.

1981 wird Steve Wozniak bei einem Flugzeugabsturz verletzt. Nach seiner Genesung beendet er sein Studium an der Universität von Californien.

IBM stellt den ersten Personal Computer (PC), den IBM-PC, vor. Ende 1982 werden die Arbeiten am Lisa Projekt beendet. Die Lisa erscheint 1983 für $ 9.998, im unteren Preissegment verkauft Apple den Apple IIe für knapp $ 1.300.

» Der Apple II

» 1984: Der Macintosh ist da!

» Zurück zur Gallerie